Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Die Störungsreste ziehen schließlich in Richtung Süden und Südosten ab, dahinter beruhigt sich das Wetter vorübergehend. Kreislaufbeschwerden und Migräneattacken gehen zurück, die Konzentrationsfähigkeit steigt wieder und nervöse Unruhe ist nicht mehr auf das Wetter zurückzuführen. Mit dem Einfließen kälterer Luft werden aber Menschen mit hohem Blutdruck oder Herzkrankheiten belastet. Sie und Asthmapatienten sollten sich schonen. Abends können die erstgenannten Beschwerden wieder auftauchen, denn eine neue Störung nähert sich von Westen.

aktualisiert am 12.12.2017, 07:22 Uhr.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Am Morgen sind leichte Kältereize zu erwarten, diese gehen aber tagsüber zurück, sodass Asthmatiker und Rheumatiker etwas entlastet werden. Der Wetterablauf mit wiederholt durchziehenden Niederschlägen gestaltet sich unbeständig, und damit sind nervöse Unruhe und Konzentrationsstörungen oft auf das Wetter zurückzuführen. Auch der Kreislauf wird belastet und Koliken können auftreten. Zur Verminderung des Erkältungsrisikos ist auf ausgewogene und vitaminreiche Kost zu achten.

aktualisiert am 12.12.2017, 07:31 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at


Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••