Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Samstag, 23. Mai 2015

Der anhaltende Störungseinfluss in Verbindung mit anhaltenden, ergiebigen Niederschlägen lässt auch die wetterbedingten Belastungen auf den menschlichen Organismus weiterhin bestehen. Das kühle, nasse Wetter verstärkt rheumatische Leiden, auch für Asthmatiker sind die Verhältnisse oft unangenehm. Die allgemeine Leistungsbereitschaft ist herabgesetzt, die Neigung zu Kopfschmerzen bis hin zu migräneartigen Zuständen erhöht. Die kühlen Temperaturen erhöhen außerdem das Risiko für Erkältungskrankheiten. Als Ausgleich bieten sich Indoor-Sportarten oder der Besuch einer Therme an.

aktualisiert am 23.05.2015, 05:17 Uhr.

Sonntag, 24. Mai 2015

Leichte Wetterbesserung sorgt am Pfingstsonntag langsam für leichte Entspannung bei wetterfühligen Personen. Dennoch bleibt es speziell im Osten und Norden trüb und noch leicht regnerisch. Dadurch müssen in diesen Regionen anfällige Personen verstärkt mit Gelenks- und Gliederschmerzen rechnen. Da sich die Sonne nur im Westen und Süden zeigt, kann sich überall sonst der längere Lichtmangel aufs Gemüt schlagen. Er manifestiert sich oft als depressive Verstimmungen oder verminderte Konzentrationsfähigkeit. Spaziergänge im Freien können helfen, Körper und Geist zu mobilisieren, wobei dies nach Abklingen des Regens am Nachmittag überall ohne Regenschirm möglich sein wird.

aktualisiert am 23.05.2015, 05:17 Uhr.

 

Menschenswetter_Final

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at

Menschenswetter3

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••