Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Montag, 25. Juli 2016

Die schwülwarme Witterung mit einer hohen Neigung zu Regenschauern und Gewittern bleibt bestehen. Generell überwiegen die negativen Biowetterreize. Der Schlaf bringt meistens nicht die gewünschte Erholung, somit kommt auch der Kreislauf kaum in Schwung. Vor allem Personen mit niedrigem Blutdruck haben mit Kopfschmerzen und Schwindel zu rechnen. Viele Menschen sind müde sowie reagieren gereizt und nervös. Leistungs- und Konzentrationsschwächen treten weiterhin auf. Vermeiden Sie zu viel Stress und anstrengende Tätigkeiten, um ihren Körper nicht noch zusätzlich zu belasten.

aktualisiert am 24.07.2016, 05:52 Uhr.

Dienstag, 26. Juli 2016

Keine wesentliche Wetteränderung ist zu erwarten, somit dominieren die ungünstigen Einflüsse auf den Organismus. Wetterfühlige Personen haben mit Kreislaufirritationen, Kopfschmerzen, Leistungs- und Konzentrationsschwächen zu rechnen. Viele Menschen fühlen sich matt und abgeschlagen. Im Süden und Südosten gehen während der zweiten Tageshälfte Gewitter nieder, dort sind Reizbarkeit und nervöse Unruhe zu erwarten. Betreiben Sie Sport, das wirkt sich positiv auf die Muskulatur und den Bewegungsapparat aus.

aktualisiert am 24.07.2016, 06:03 Uhr.

 

Menschenswetter_Final

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at

Menschenswetter3

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••