Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Sonntag, 18. Februar 2018

Der Sonntag beginnt in den meisten Landesteilen trüb, und auch die Schneefälle der Nacht halten noch für ein paar Stunden an. Herz-Kreislauf-Patienten spüren den neuerlichen Wetterwechsel am stärksten, Schwindelanfälle sind auf der Tagesordnung. Auch Rheumatiker klagen über verstärkte Symptome. Der Tiefdruckeinfluss lässt im Lauf des Tages jedoch nach, bis zum Nachmittag bessert sich neben dem Wetter auch der Allgemeinzustand vieler wetterfühliger Personen. Zwar nimmt die Leistungsfähigkeit laufend zu, trotzdem ist noch Schonung angebracht.

aktualisiert am 18.02.2018, 06:20 Uhr.

Montag, 19. Februar 2018

Der Wochenbeginn bringt noch kältere Luft, hat aber auch winterliches Hochdruckwetter zu bieten. Lange, sonnige Abschnitte sowie verbreitet niederschlagsfreies Wetter sorgen dafür, dass die positiven Biowetterreize überwiegen. Einzig im Südosten können Störungsausläufer den menschlichen Organismus ausbremsen. Der Montag sollte jedenfalls nach Möglichkeit für Aktivitäten im Freien genutzt werden, um auf Touren zu kommen und sich für den nächsten, bereits bevorstehenden Wetterumschwung fit zu machen.

aktualisiert am 18.02.2018, 06:21 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at


Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••