Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Dienstag, 29. Juli 2014

Das unbeständige und wechselhafte Wetter schlägt sich bei empfindlichen Personen aufs Gemüt. Innere Unruhe und gesteigerte Nervosität sind die Folge. Generell ist das Allgemeinbefinden beeinträchtigt, da der Körper Schwierigkeiten hat sich auf die ständig wechselnden Verhältnisse einzustellen. Dies kann sich in Kopfschmerzen und Migräneanfällen manifestieren. Da sich auch der Kreislauf belastet zeigt, sollte Schonung im Vordergrund stehen. Gesunde Ernährung hilft den Organismus zu unterstützen.

aktualisiert am 29.07.2014, 07:57 Uhr.

Mittwoch, 30. Juli 2014

Die Wettersituation zeigt sich weiterhin unbeständig. Dazu kommen, gehäuft speziell im Westen, Regenschauer und Gewitter. Dies kann zu Schlafstörungen führen und die Leistungsfähigkeit wird negativ beeinflusst. Konzentrationsstörungen sind die Folge und Patienten mit Kreislaufproblemen sollten etwas kürzer treten um den Körper nicht noch zusätzlich zu belasten. Eine Verstärkung von Phantom- und Narbenschmerzen ist wetterbedingt ebenso möglich, wie Irritationen im Verdauungstrakt. Sonnige Phasen sollten genutzt werden um durch leichte Bewegung im Freien dem Körper zu helfen mit der allgemein recht belastenden Situation umgehen zu können.

aktualisiert am 29.07.2014, 08:04 Uhr.

 

Menschenswetter_Final

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at

Menschenswetter3

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••